Zum aktuellen Zeitpunkt werden unsere Leistungen noch nicht von der Grundversicherung übernommen. 

Falls Sie zusatzversichert sind, klären Sie bitte mit ihrer Krankenkasse ab, in welchem Umfang Sie von ihr unterstützt werden und ob eine ärztliche Überweisung benötigt wird.

 

Wir sind auf der Liste von santésuisse aufgeführt und von den Krankenkassen als Fachpsychologinnen für Psychotherapie FSP anerkannt.

Die Rechnungsstellung erfolgt über die Ärztekasse.

 

Änderung ab Juli 2022

Der Bundesrat hat beschlossen, dass ab Juli 2022 die Leistungen selbständiger Psychotherapeutinnen und -therapeuten durch die Grundversicherung finanziert werden.

Mit dem so genannten Anordnungsmodell wird es also möglich sein, auf Anordnung der Hausärztin oder des Hausarztes psychotherapeutische Leistungen der Grundversicherung in Rechnung zu stellen (Mentaltraining und Selbsterfahrung ausgenommen). Die genauen Konditionen und Tarife werden derzeit noch verhandelt.